Menü

Asbest

Asbest sind leicht verarbeitbare natürliche Minerale mit faseriger Struktur. Asbest hat eine hohe Elastizität und Bindefähigkeit und ist unempfindlich gegen Hitze. Asbest in Dachplatten oder an Fassaden gelten schon lange als nachgewiesen gesundheitsgefährdend. Feine Fasern werden eingeatmet und können zu chronischen Entzündungen der Lunge führen und letztlich Krebs verursachen. Asbestose ist bereits seit 1936 als Berufskrankheit anerkannt. Asbest in vielen, vor dem Verwendungsverbot in 1993 verbauten Spachtelmassen, Fliesenklebern und Putzen verblieben, und bis heute als Gesundheitsrisiko in vielen Bauwerken vorhanden.