Menü

Bautenstandskontrolle und -dokumentation

Bautenstandskontrolle und Dokumentation des Bautenstandes beinhaltet die Aufnahme und Dokumentation des Ist-Zustandes von bereits begonnenen Baumaßnahmen an und in Gebäuden zur Ermittlung eines stichtagsgenauen vornehmlich quantitativen und weniger qualitativen Zustandes der bis dahin durchgeführten Bauleistungen.

Je nach Art, Schwierigkeit, Umfang und Dauer der Baumassnahme kann diese Bautenstandskontrolle und Dokumentation mehr oder weniger häufig oder umfangreich ausfallen.

In der Regel handelt es sich bei diesen Leistungen der Bauten-standskontrolle und Dokumentation um qualitätsunabhängige und rein mengenmäßig bestimmte Zustandsdokumentationen, die etwa bei Mittelabrufen in Rahmen von Finanzierungen durch Banken oder sonstige Fremdmittelgeber angefordert werden.

Leistungen, die über die Bautenstandskontrolle und Dokumentation hinausgehen, also auch qualitative Beurteilungen und Bewertungen beinhalten, sind eher Gegenstand einer baubegleitenden Qualitätskontrolle, wobei in der Regel eine Kombination aus beiden Leistungen zu empfehlen ist.